Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KinderGlücksBrief mit Spielplatz-Rendite

NORDKIRCHEN Kinder können auf ihnen mit Freunden spielen, herumtoben, die Geschicklichkeit trainieren - das Ganze an der frischen Luft. Kinderspielplätze sind unverzichtbar. Daher kümmern sich vielerorts Eltern und Nachbarn um die Pflege. Jetzt unterstützt die Sparkasse dieses Engagement. Mit einer neuen Geldanlage: Dem "KinderGlücksBrief".

13.08.2007

 

"Mit unserer ´KinderGlücksAktion´ werden wir diesen ehrenamtlichen Einsatz für Kinder finanziell unterstützen", erklärt Sparkassen-Filialdirektor Leo Kortmann, der gemeinsam mit Bürgermeister FriedhardDrebing den Startschuss für Nordkirchen gab.

Für ihre Aktion hat die Sparkasse Westmünsterland den neuen "KinderGlücksBrief", eine einjährige Geldanlage, und den "KinderGlücksAufkleber" entworfen. "Pro angelegten eintausend Euro investieren wir zwei Euro in die Spielplätze", erläutert Kortmann die "Spielplatz-Rendite". Für die Kunden wird die Geldanlage mit 3,7 Prozent verzinst. Den Aufkleber zur Aktion gibt es darüber hinaus in jeder Geschäftsstelle für einen Euro, der direkt in den Spielplatzfonds fließt.

Nordkirchen hat die größte Spielplatzdichte im gesamten Münsterland

Bürgermeister Friedhard Drebing begrüßt und unterstützt die "KinderGlücksAktion". Die Gemeinde Nordkirchen wolle eine kinderfreundliche Kommune sein. Daran ändere sich auch nichts aufgrund der aktuellen Diskussion über die Aufgabe von drei Kinderspielplätzen. Immerhin verfüge die Gemeinde Nordkirchen über die größte Spielplatzdichte im gesamten Münsterland. Gerne hätten sich in der jüngsten Vergangenheit einige Bürgerinnen und Bürger bei ihm gemeldet, um sich ehrenamtlich und freiwillig um "ihren" Spielplatz besonders zu kümmern und die öffentliche Hand zu unterstützen. Die Aktion der Sparkasse Westmünsterland passe deshalb ganz besonders in die heutige Zeit.

Ab sofort Bewerbungen für finanzielle Unterstützung möglich

Nachbarschaften, Vereine und andere Gruppen, die einen Kinderspielplatz ehrenamtlich unterhalten, können sich daher ab sofort bei der Sparkasse für die finanzielle Unterstützung aus der "KinderGlücksAktion" bewerben. Kortmann: "Eine E-Mail oder ein Brief mit einer möglichst konkreten Beschreibung der geplanten Aktivitäten reicht aus!" Die E-Mail-Adresse lautet info@sparkasse-westmuensterland.de. Briefe können in der nächsten Geschäftsstelle der Sparkasse Westmünsterland abgegeben werden.

 Der "KinderGlücksBrief" und der "KinderGlücksAufkleber" sind ab sofort in allen 79 Sparkassen-Geschäftsstellen bis Ende Oktober erhältlich.

Lesen Sie jetzt