Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kirchen: Neue Regeln für Familiennachzug sind zu streng

Berlin.

Kirchen und mehrere Verbände halten die geplante Neuregelung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus für zu streng. Der Gesetzentwurf schaffe keinen angemessenen Ausgleich zwischen der Aufnahmefähigkeit von Staat und Gesellschaft und den Interessen der Flüchtlinge, heißt es vom Rat der Evangelischen Kirche und dem Kommissariat der deutschen Bischöfe. Der Entwurf sieht vor, dass Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz ab August wieder Ehepartner und minderjährige Kinder nachholen dürfen. Allerdings sollen pro Monat nur 1000 Angehörige einreisen dürfen.

Anzeige
Anzeige