Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bottroper Bürgerstiftung gegründet

BOTTROP Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek überreichte am vergangenen Sonntag die Anerkennungsurkunde an den Kuratoriumsvorsitzenden der Bottroper Bürger-Stiftung, den ehemaligen Bottroper Oberbürgermeister Ernst Löchelt. Gründer der Stiftung sind die Stadtsparkasse Bottrop, die Volksbank Kirchhellen eG und der Verkehrsverein Bottrop.

04.03.2008
Bottroper Bürgerstiftung gegründet

Nahmen die Urkunde aus den Händen von Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek (r.) entgegen: Die Stiftungsgründer um Rechtsanwalt Harald Lubina (1. Reihe, l.), Alt-Oberbürgermeister Ernst Löchelt (Mitte) und Willi Scharun (1. Reihe, r.).

Frei nach dem Motto: „Von Bottropern für Bottrop, von Bottrop für Bottroper“ steht die Stiftung allen Bürgern der Stadt offen. Initiator der Stiftung ist Rechtsanwalt und Notar Harald Lubina. Sein persönliches Engagement für körperlich und geistig Behinderte war Anstoß zur Gründung der Stiftung, die sich von nun an vorrangig mit sozialen Zielsetzungen beschäftigt. Bürgerstiftungen wollen die Ortsverbundenheit der Bürger mit dem jeweiligen Heimatort fördern und haben die Aufgabe, sich vor allem mit Problemen und Zielen der Gemeinschaft zu beschäftigen. Sie werden vor allem durch das örtliche ehrenamtliche Engagement der Bürger getragen. Der breit angelegte Förderkatalog der Bottroper Bürgerstiftung möchte Vorhaben fördern, die im Interesse der Region und der Bürger liegen, für die aber keine öffentlichen Gelder vorhanden sind. Darüber hinaus ist Ziel, das gesellschaftliche Engagement und das Miteinander in der Region zu stärken.

Vielfältige Förderung

Dies soll durch eine vielfältige Förderung in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen bewirkt werden. Dazu zählen unter anderem Wissenschaft und Forschung, Jugend- und Altenhilfe, Tierzucht und traditionelles Brauchtum. Die unterstützten Projekte sollen vor allem innerhalb der Stadt Bottrop verwirklicht werden. Die Bürgerstiftung ist mit einem Anfangsvermögen von 65 000 € ausgestattet, welches ungeschmälert zu erhalten ist. Weitere Zustiftungen sind erwünscht. In der Stadt Bottrop gibt es nun bereits zehn Stiftungen. Im Regierungsbezirk Münster ist es die 418. Stiftung.

Lesen Sie jetzt