Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gregorianische Choräle bis Jazz im Repertoire

KIRCHHELLEN Bereits zum dritten Mal besucht das Vokalensemble "Anima" am kommenden Wochenende Kirchhellen. Die Sänger aus St. Petersburg werden am Samstag (8.3.) um 17 Uhr und am Sonntag (9.3.) um 11 Uhr die heiligen Messen in St. Johannes mitgestalten.

05.03.2008
Gregorianische Choräle bis Jazz im Repertoire

<p>Mit einem extrem umfangreichen Repertoire im Gepäck kommt das Ensemble "Anima" nach Kirchhellen. privat</p>

Nach der Vorabendmesse wird das Vokalensemble eine erweiterte Darbietung im Rahmen einer kirchenmusikalischen Andacht geben. "Anima" wurde 1992 in St. Petersburg gegründet. Alle Mitglieder des Ensembles sind Absolventen des St. Petersburger Rimski-Korsakow-Konservatoriums. Das künstlerische Motto der Gruppe besteht darin, ein möglichst umfassendes Repertoire an Chormusik zu bieten, angefangen von gregorianischen Chorälen bis hin zu Jazzkompositionen. Das Ensemble singt Fragmente aus der Liturgie und den Vigilien von Sergej Rachmaninow und Pjotr Tschaikowski, geistliche Werke von Pawel Tschesnokow und mehrstimmig gesetzte russische Volkslieder. Diese ursprünglich für gemischten Chor geschriebenen Werke bekommen durch ihre Bearbeitung für Männerstimmen, die der künstlerische Leiter des Ensembles, Viktor Smirnow, vorgenommen hat, einen ganz neuen Klang. Diese Möglichkeiten werden durch den außergewöhnlichen Counter-Tenor Alexander Gorbatenko erheblich vergrößert.

Zwei Goldmedaillen

Im März 1999 belegte "Anima" beim angesehenen internationalen Chorwettbewerb in Darmstadt mit zwei Goldmedaillen den ersten Platz. Im Oktober 1999 wurde Diabellis Hirtenmesse aufgeführt, im November folgte mit großem Erfolg die Premiere der "St. Petersburger Messe". Da kein Eintritt genommen wird, wird um eine Spende gebeten.

Lesen Sie jetzt