Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Höchste Kunst auf einem Rad

Deutsche Meisterschaft

GRAFENWALD Am Wochenende war die Dieter-Renz-Halle in Bottrop Austragungsort der 2. Deutschen Freestyle Einrad-Meisterschaft. Die Abteilung Einrad des VfL Grafenwald war in diesem Jahr Veranstalter.

von Von Holger Steffe

, 26.04.2010
Höchste Kunst auf einem Rad

Charlotte Stender (Grafenwald) fuhr die beste Kür und gewann die Deutsche Meisterschaft.

Die Grafenwälderin Charlotte Stender zeigte die beste Einzelkür und wurde Deutsche Meisterin. Die Schwestern Gajowczyk, Theresa (18) und Carina (24) gewannen in der Paarkür die Bronzemedaille. Mutter Annette Gajowczyk, Leiterin der Einradabteilung beim VfL-Grafenwald, freute sich nicht nur über die Leistungen der Töchter, sondern über den Erfolg der gesamten Veranstaltung. Richtig stolz ist sie über den Gewinn der Meisterschaft ihres Vereins in der Königsdisziplin des Freestyle, der Gruppenkür.

„Die gezeigten Küren hatten zum Teil höchstes Niveau, das sich hinter den üblichen Spitzenleistungen bei der UNICON (Weltmeisterschaft) nicht zu verstecken brauchte“, fand Ryan Woessner, der Präsident des Weltverbandes IUF. Er war Gast des Ausrichters und wertete bei den Küren und dem Standard-Skill auch mit. Zudem traf er sich am Rande mit den BDR-Landesfachwarten, beriet die Situation des Einradsports in Deutschland mit ihnen und schulte in einem Workshop Skill-Level-Prüfer, die nun auch die IUF-Lizenz erhielten und die Berechtigung zur Schulung weiterer Prüfer bekamen.

Die hohe Teilnehmerzahl machte es notwendig, dass die zwei Jurorenteams von jeweils zwölf Mitgliedern vom morgens 9 bis abends 22 Uhr abwechselnd am Samstag werteten. Die Stimmung blieb in der Halle und draußen beim Catering trotzdem entspannt und freundlich. Die fördernde Situation in unserer Region beeindruckte den Gast aus Amerika offensichtlich. Gleich drei große Vereine (VfL, Adler und Einradclub Dorsten), die zugleich befreundet und konkurrierend sind, beleben Konkurrenz und Geschäft.