Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klar an die Wand gespielt

Die Heimpremiere ist geglückt. Der ETuS/DJK Schwerte spielte den Türk SV Witten deutlich mit 5:1-Toren an die Wand.

19.08.2007

Auch in der Höhe geht dieser Sieg für die Brockhaus-Schützlinge voll in Ordnung. Wenn man überhaupt nach dem berühmten Haar in der Suppe gesucht hätte: Es wäre gestern die eher magere Chancenauswertung gewesen. Ein Ergebnis mit sechs oder sieben Treffern Differenz, und die Gäste aus Witten hätten sich ebenso nicht beklagen können. Nach dem Wechsel hieß es Einbahnstraßenfußball pur.

Gegenüber dem 2:2 aus der Vorwoche gab es zwei Änderungen: Für Yildiz und Tim Schöps waren Farruggio und Yildirim dabei. Farruggios Einsatz sollte sich schon nach 23 Minuten bezahlt machen. Da nämlich köpfte der Angreifer einen Freistoß von Benny Schöps zum zwischenzeitlichen 1:1 in die lange Ecke. Wenige Minuten vorher war der Gast wie aus dem Nichts in Führung gegangen. Keeper André Haberschuss hatte bei einem Flachschuss in die lange Ecke keine Abwehrchance.

Noch vor der Pause konnte der Schwerter Anhang die Führung bejubeln. Das Tor zum 2:1 durfte sich zu 90 Prozent Kapitän Schröder auf die Fahne schreiben. Schröder setzte an der Außenlinie konsequent durch und passte in die Mitte, wo Frohn zur Stelle war und vollendete.

Drückend überlegen waren die "Östlichen" in der Folge. Wittens Widerstand war spätestens nach dem sehenswerten Eigentor nach 51 Minuten gebrochen.

Danach gab es Möglichkeiten am laufenden Band. Dreimal war Frohn nah dran, dann verpasste auch Farruggio. Besser machte er es schließlich eine Viertelstunde vor dem Ende, als er einen Querpass von Frohn direkt verwertete.

Für den Schlusspunkt einer unterhaltsamen Partie sorgte wieder Frohn, der nach einem feinen Zuspiel von Selcuk Aktas nur einzuschieben brauchte. Uwe Wiemhoff

ETuS/DJK Schwerte - Türk SV Witten 5:1 (2:1)

Schwerte: André Haberschuss, Marc Braier, Dirk Goldschmidt, Martin Baumdick, Marc Vollmer, Guy N´Zinga (82. Selcuk Aktas), Jonas Schröder, Benny Schöps, Ergün Yildirim (54. Mussa Yildiz), Dennis Frohn, Giuseppe Farruggio (77. Timo Feist).

Tore: 0:1 (19.), 1:1 (23.) Farruggio, 2:1 (35.) Frohn, 3:1 (51.) (Eigentor), 4:1 (75.) Farruggio, 5:1 (83.) Frohn.

Lesen Sie jetzt