Klima-Satellit der Nasa ins All gestartet

,

Washington

, 18.11.2017, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat einen Satelliten zur Messung von Klima- und Wetterdaten ins All geschickt. „JPSS-1“ sei in der Nacht erfolgreich an Bord einer Rakete von der Vandenberg Airforce-Basis in Kalifornien gestartet, teilte die Nasa mit. „JPSS-1“ ist der erste von insgesamt vier Satelliten, die Wettervorhersagen in den USA künftig deutlich präziser machen sollen. „Der Wert dieses neuen Satelliten kann nicht unterschätzt werden nach dieser tragischen Hurrikan-Saison“, sagte US-Handelsminister Wilbur Ross.

Schlagworte: