Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreisligafußball

Knappe Favoritensiege

AHAUS/KREIS In den beiden Ahauser Ortsderbys haben die Favoriten aus Alstätte und Wessum mit 2:1 Treffern knappe Siege für sich verbuchen können.

Knappe Favoritensiege

<p>Marvin Vortkamp (vorn, VfB Alstätte) gewinnt das Kopfballduell mit Marc Brink (Eintracht Ahaus II).

E. Ahaus II - VfB Alstätte 1:2

Die favorisierten Gäste aus Alstätte hatten in der ersten Halbzeit relativ klare Vorteile auf ihrer Seite. Und diese Überlegenheit wurde mit Treffern von Vittorio Taurino (12.) und Bernd Ter Huurne (38.) zu einer verdienten 2:0- Pausenführung genutzt. Doch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Geschehen, insbesondere auch, weil der VfB zahlenmäßig geschwächt 40 Minuten in Unterzahl agieren musste. Ein Foulspiel von Keeper Christian Karas (49.) wurde mit einer "Roten Karte" und einem Strafstoß bestraft, den Marc Brink zum 1:2-Anschlusstreffer (50.) verwandelte. In der Folgezeit waren die Eintrachtler dem Ausgleichstreffer oft sehr nahe, mit Glück fuhr der VfB dann am Ende die Sieg ein. .

SV Vreden II - TuS Wüllen 0:1

Die Hausherren zeigten sich gegenüber den letzten Begegnungen zwar verbessert, an Ende der 90. Spielminuten aber konnten die Wüllener Gäste den Sieg mit ein wenig Glück für sich verbuchen. Den spielentscheidenden Treffer für die Gäste erzielte Thomas Schneider bereits in der 20. Spielminute. Insbesondere nach dem Seitenwechsel investierten die Vredener mehr in ihre Offensivbemühungen, zählbares sprang aber dabei für sie nicht heraus.

 

SF Graes - Un. Wessum 1:2

Der Tabellenführer aus Wessum bestimmte vor dem Seitenwechsel eindeutig das Geschehen, da viele Angriffe aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden, mussten sie zur Halbzeitpause einen torlosen Spielstand akzeptieren. Die Hausherren erkannten diese Schwäche im Gästeteam und versuchten ihrerseits nach der Pause, durch eine offensivere Spielweise selbst zum Erfolg zu kommen. Und diese Vorhaben gelang ihnen mit dem Führungstreffer durch Christian Heying (63.). In der Folge bemühten sich die Gäste mit aller Macht, diesen Rückstand wett zu machen. Und dieses Vorhaben gelang ihnen durch Christian Wittland. Zunächst verwandelte er einen Freistoß (84.) zum Ausgleich und vier Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter zur Spielentscheidung.

 

wk

 

Anzeige
Anzeige