Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Köln-Sportchef Veh schaltet bei vielen Spielen weg

Köln. Der Kölner Sport-Geschäftsführer Armin Veh hat wie zuletzt auch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw Kritik am Niveau der Bundesliga geübt. „Ich sehe die Spiele ja nicht bloß als Manager, sondern auch als Konsument. Da schalte ich inzwischen bei vielen Spielen weg“, sagte Veh der „Bild am Sonntag“. Die Bundesliga biete derzeit zu wenige attraktive Partien. Auch die Leistungen der Europapokal-Teilnehmer in dieser Saison seien nicht gut gewesen. „Ich warne einfach nur davor, dass wir uns in der Bundesliga zu wohl fühlen. Wir haben ein tolles Produkt, müssen aber aufpassen, dass wir damit nicht einschlafen“, sagte Veh.

Köln-Sportchef Veh schaltet bei vielen Spielen weg

Armin Veh. Foto: Thomas Frey

Bundestrainer Löw hatte zuletzt taktische Mängel bei vielen Bundesligisten beklagt. Vor allem im Offensivspiel sieht Löw Schwächen und führt darauf auch das enttäuschende Scheitern deutscher Europacup-Teilnehmer zurück.

Leverkusens Sportchef Rudi Völler warnte allerdings davor, das Bild der Bundesliga zu düster zu zeichnen. „Wir sollten unsere Liga nicht zu schlechtreden. Was machen wir denn, wenn in zwei Monaten Bayern Champions-League-Sieger ist und Leipzig hat die Europa League gewonnen? Dann haben wir ja trotzdem nicht die beste Liga in ganz Europa“, sagte Völler der „BamS“.

Anzeige
Anzeige