Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Köln asphaltiert seine Rheinpromenade

Köln. Die Kölner Rheinpromenade, Anlaufpunkt für viele Touristen, wird zurzeit asphaltiert. Die bisherigen Basaltplatten seien abgenutzt und deshalb nicht mehr sicher gewesen, sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag. Radfahrer seien dort mehrfach gestürzt. Deshalb habe sich der Leiter des Amtes für Straßen- und Verkehrsentwicklung entschieden, die linksrheinische Uferpromenade vor der Altstadt zu asphaltieren. Langfristig solle eine andere Lösung gefunden werden, doch das werde noch zwei bis fünf Jahre dauern, weil möglicherweise die gesamte Grundkonstruktion ausgetauscht oder saniert werden müsse.

Köln asphaltiert seine Rheinpromenade

In Köln wird Rheinpromenade asphaltiert. Foto: Oliver Berg

Der Asphalt sehe zwar „nicht so schön“ aus, sei aber effektiv, weil die Promenade nun wieder sicher befahren werden könne, sagte der Sprecher. Über die Asphaltierung hatte zunächst der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet.

Anzeige
Anzeige