Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

König: "Dummes Geschwätz"

SCHWERTE Kräftig zur Kasse gebeten wird die HSG Schwerte-Westhofen. Es geht um die Summe von 1475 Euro, die die HSG als Ausbildungskostenerstattung für den Spieler Marcel Späing an den Letmather TV überweisen muss.

28.08.2007

 Späing, der in der kommenden Saison für die Schwerter "Zweite" in der Bezirksliga spielen soll, war schon letzte Saison gewechselt, durfte bisher aber noch nicht für die HSG spielen. Denn die Schwerter waren zunächst nicht bereit, die Letmather Forderungen zu erfüllen.

Urteil akzeptiert

Das sieht nun aber anders aus. Die HSG-Führung akzeptiert das Urteil des Verbandsspruchausschusses, das auf einer relativ neuen Regelung zur Kostenerstattung bei Spielerwechseln fußt.

Für Stefan König, sportlicher Leiter der HSG, ist das Ganze "ein ganz normaler Vorgang". Er lässt keinen Zweifel daran, dass die HSG die Zahlung fristgemäß leisten werde. "Und alles andere ist dummes Geschwätz", ergänzt König. mid

Lesen Sie jetzt