Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kolumbianer Bernal gewinnt Zeitfahren bei Tour de Romandie

Sion. Der kolumbianische Radprofi Egan Arley Bernal hat die dritte Etappe der Tour de Romandie in der Schweiz gewonnen.

Kolumbianer Bernal gewinnt Zeitfahren bei Tour de Romandie

Primoz Roglic behauptete beim Zeitfahren die Gesamtführung. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE

Der Profi von Team Sky setzte sich in Sion im Einzel-Bergzeitfahren über 9,9 Kilometer mit vier Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Primoz Roglic durch. Dritter wurde Richie Porte aus Australien. Der 25 Jahre alte Emanuel Buchmann aus Ravensburg vom Team Bora-hansgrohe kam auf Platz neun.

Der ehemalige Skispringer Roglic behielt seine Führung im Gesamtklassement und liegt nun sechs Sekunden vor Bernal. Buchmann ist in dieser Wertung Neunter. Die Tour de Romandie endet am 29. April in Genf.

Anzeige
Anzeige