Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Konflikt zwischen Linksautonomen und Polizei: 25 Festnahmen

Wuppertal.

Konflikt zwischen Linksautonomen und Polizei: 25 Festnahmen

Der Schriftzug "Polizei" auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mutmaßlichen Linksautonomen und der Polizei sind in Wuppertal 25 Demonstranten vorläufig festgenommen worden. Die Demonstration zum 1. Mai, bei der sich rund 200 Teilnehmer versammelten, war nach Polizeiangaben nicht angemeldet. Als eine Gruppe von 25 Demonstranten versucht habe, eine Polizeiabsperrung zu durchbrechen, hätten die Beamten Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt. Eine Demonstrantin und ein Polizist erlitten leichte Verletzungen.

Anzeige
Anzeige