Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Konzerte

Mahlers achte Sinfonie, die „Sinfonie der Tausend“, ist der Mount Everest der Klassik. Die Dortmunder Philharmoniker haben diesen Gipfel eindrucksvoll erklommen. Aber einige Sänger hatten Konditionsprobleme.

Mitsingen erwünscht: Auch der „Day of Song“ war Teil der Extraschicht. Beim großen Finale des Festes für Chöre dirigierte Steven Sloane in der Jahrhunderthalle die Bochumer Symphoniker und viele Sänger.

Werke, die Musiker in Auftrag geben, sind für alle dankbar: für die Komponisten, weil sie mit den Interpreten viel absprechen können, für die Musiker, weil ihnen die Werke auf die Finger geschrieben sind,

Finaler Höhepunkt beim Montagskonzert des Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen sollte das neue Konzert für Violine, Klavier und Orchester von Daniil Trifonov sein. Durch einen Fahrradunfall

Das Kammermusikfestival auf Schloss Cappenberg hat zwei Jahre Zwangspause unbeschadet überstanden und nichts von seinem Charme verloren. Im Gegenteil ist die weitere Entwicklung unübersehbar – wie es

Verdis frühe Oper „Giovanna D’Arco“ erklingt am Sonntag (27.5.) in einer konzertanten Aufführung beim Festival Klangvokal im Konzerthaus Dortmund. Sopran-Star Marina Rebeka erzählt im Interview, warum

Als Pianist ist Fazil Say ruhiger geworden. Mit Werken von Chopin, Satie und Beethoven begeisterte er am Donnerstag das Publikum im Konzerthaus Dortmund. Und als Komponist stellte er zwei neue Werke,

Der Pianist macht beim Klavier-Festival Ruhr Schloss Herten zum Kunstlied-Zentrum. Am Mittwoch (16.5.) gibt er als Liedbegeleiter sein 50. Konzert beim Klavier-Festival Ruhr – obwohl das in diesem Jahr

Die Cityring-Konzerte gehen in die dritte Saison. Ende August verwandelt das kulturelle Highlight des Sommers den Friedensplatz in eine Konzertbühne unter freiem Himmel. Mit dabei: viele neue Opernstimmen

Als „Die Planeten“ von Gustav Holst zuletzt 2011 im Konzerthaus Dortmund erklungen sind, gab es einen handfesten Skandal. Am Dienstag stand das Werk wieder auf dem Programm der Dortmunder Philharmoniker.

Das Tonhalle-Orchester bietet in seinem Jubiläums-Cd-Schubert einen Rückblick auf die 150-jährige Geschichte des Orchesters und seine Chefdirigenten. Die Zusammenstellung der Werke ist spannend.

Alljährlich im April oder Mai hat das Ruhrgebiet sein Mekka der zeitgenössischen Musik: die „Wittener Tage für neue Kammermusik“. Zum Jubiläum, der 50. Ausgabe des Festivals am Wochenende, gab es 21 Uraufführungen.

Das Konzerthaus Dortmund präsentierte ein Festival für den Avantgarde-Komponisten Bernd Alois Zimmermann. Dirigent Ingo Metzmacher stellte seiner Musik im zweiten Konzert Werke eines anderen Komponisten

Intendant Benedikt Stampa hinterlässt mit dem Spielplan der Saison 2018/19 den Besuchern ein Wiederhören mit vielen Publikumslieblingen. Abschied feiert in diesem Programm noch ein anderer.

Fünf Sparten des Theater Dortmund haben am Mittwoch ihre Spielpläne vorgestellt. Der neue Opernintendant Heribert Germeshausen blickte sogar noch weiter in die Zukunft. Dies ist der komplette Spielplan

Die Ruhrtriennale ist im Anflug. Am 9. August landet sie symbolisch mit einem begehbaren Flugzeug-Kunstwerk auf dem Festival-Campus an der Bochumer Jahrhunderthalle. Eine von vielen neuen Ideen.

Gut 100 Eigenveranstaltungen unter 220 Konzerten präsentiert die Philharmonie Essen in der Saison 2018/19. Mit Starorchestern und großen Stimmen punktet das Haus, und es gibt eine neue Reihe mit Götz Alsmann.

Die Dortmunder Philharmoniker begleiteten am Montag musikalisch den Stummfilm „Modern Times“ – den letzten Film der britischen Leinwandlegende. Die Musik dazu, die Chaplin selbst komponiert hatte, überrascht.

Das Konzerthaus Dortmund hat am Dienstagabend die fünfte Staffel der Nachwuchs-Talente vorgestellt. Sechs junge Musiker und zwei Brüder, die ein Klavierduo bilden, sind ab der nächsten Saison für drei

Die 18. Nacht der Industriekultur setzt das Ruhrgebiet am 30. Juni wieder neu in Szene. 50 Spielorte in 22 Städten sind dabei. Und im Jahr des Kohleausstiegs steht an einigen Orten die Kohle im Mittelpunkt.

Das Sängerfest bringt am 30. Juni Menschen in elf Städten in der Metropole Ruhr zusammen. Höhepunkt der vierten Auflage ist ein Konzert in der Bochumer Jahrhunderthalle. Da stehen viele Hits auf dem Programm.

Wenn schon beim dritten Song die Stimmung tobt wie bei den Zugaben, dann rockt die Kelly Family der Westfalenhalle 1. Am Freitagabend feierten 10.000 Fans die Fortsetzung der Comeback-Tour „We got love“.

Bruckners monumentale achte Sinfonie stand am Dienstag auf dem Programm des sechsten Sinfoniekonzertes der Dortmunder Philharmoniker im Konzerthaus Dortmund. Fast 100 Minuten ließ sich Generalmusikdirektor

Das Festival geht ins zehnte Jahr und bietet vom 11. Mai bis zum 10. Juni 23 Aufführungen in Dortmund. Höhepunkte sind das „Fest der Chöre“, das a-cappella-Festival und eine konzertante Opernaufführung

Das Kuba der Gigolos war einmal, die Musik gibt es noch: „The Bar at Buena Vista“ beschwört den Glanz des alten Havanna. Ab dem 23. März ist die Show in Dortmund, Köln und Düsseldorf zu sehen.

Daniel Harding sagte mit dem Orchestre de Paris im Konzerthaus Dortmund Adieu. – In Mahlers neunter Sinfonie, aber auch als Chefdirigent des Orchesters der franzöischen Hauptstadt, das er im Sommer schon

Rachmaninow, die Dortmunder Philharmoniker und Gabriel Feltz sind eine Traumkombination. Wie die nächste CD klingen wird, hörte das Publikum schon am Dienstag im fünften Philharmonischen Konzert im Konzerthaus Dortmund.

Wolfs „Italienisches Liederbuch“ mit Diana Damrau und Jonas Kaufmann aus Essen soll auf CD erscheinen. In der Philharmonie Essen begeisterte dieser Abend.

Sonya Yoncheva ist der neue Stern am Opernhimmel. Das Publikum im Konzerthaus Dortmund hörte am Mittwochabend, ob ihre Stimme an die von Maria Callas erinnert.

Der neue Jahrgang des Klavier-Festival Ruhr beginnt zwar erst am 19. April, doch am Dienstag gab es in der fast ausverkauften Essener Philharmonie vorab schon mal ein exquisites „Neujahrskonzert“ mit

Die „Cappella Andrea Barca“ trägt den Namen ihres berühmten Gründers: András Schiff. Am Sonntag spielte sie im Konzerthaus Dortmund mit einem Talent aus der Region.

Hunderte sollen am 6. Oktober die Dortmunder Innenstadt mit Klang füllen. Mit dem „Musicircus“ eröffnet Heribert Germeshausen seine erste Saison als Opernintendant. Auch Schachspieler werden dabei zu Musikern.

Beethovens neunte Sinfonie mit Schillers „Ode an die Freude“ erklingt meist, wenn neue Häuser eröffnet werden. Und Neujahr. Nach sieben Jahren haben die Dortmunder Philharmoniker mit dem Werk das Konzertjahr

Wer am Montagabend den „Messias“ in der Essener Philharmonie hörte, konnte den Eindruck gewinnen: Genauso muss Händel klingen! Denn Robert King gelang dort mit seinem King’s Consort und dem dazugehörigen

Sind die neue Phoenixhalle und ihre Besucher zu laut? Zu dieser Frage läuft ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Dortmund und einem Anwohner der Konzerthalle auf Phoenix-West. Ein Lärmgutachten sollte Klarheit bringen.

"Dance with somebody" war die letzte Zugabe, doch auch davor wurde getanzt am Dienstag in der Phoenixhalle. Mando Diao aus Schweden brachte Rockiges und Ohrwürmer mit, aber auch einige leise Perlen. 1500

Zwei Frauen, gleich alt. Die eine etwas ruhiger und Geigerin, die andere hat ihrem Namen Gražinyte vor fünf Jahren einen Bindestrich und das Wort litauische Wort Tyla (Ruhe) hinzugefügt. Zu Dirigentin

Die Dortmunder Philharmoniker spielten ihr zweites Philharmonisches Konzert am Dienstag live im Radio. Und auf der Bühne stand auch ein verstimmtes Klavier.

Wenn ein Weltstar den Nachwuchs unterstützen möchte, nimmt er ihn mit auf eine Konzerttournee. Der serbische Pianist Milos Popovic hat das Glück, in Maria Joao Pires eine Unterstützerin gefunden zu haben.

Dirigent Teodor Currentzis ist auch eine Art von Bohemien – so wie die Protagonisten in Puccinis Oper „La Bohème“. Im Konzerthaus Dortmund führte das zu einem Abend der emotionalem Überwältigung.

Vier seiner fünf Exklusivkünstler hat der Dortmunder Konzerthaus-Intendant Benedikt Stampa in seine Abschiedssaison eingeladen: Fazil Say, Yannick Nézet-Séguin, Andris Nelsons und Esa-Pekka Salonen. Nur

Wenn Yamato-Gründer Masa Ogawa die große, bierfassähnliche Trommel schlägt – die Odaiko – dann bebt der Boden im Saal. Dann geht die Musik in die Körper der Zuschauer über. Das Yamato-Ensemble vereint

Vor 13 Jahren hat Renée Fleming zuletzt im Konzerthaus Dortmund gesungen. Zum Saisoneröffnungskonzert am Dienstag kam sie zurück, und ihre „Karamellstimme“ hat sich verändert.

Der südafrikanisch-britische Geiger Daniel Hope ist einer der interessantesten und vielseitigsten Musiker seiner Generation. In der Saison 2017/18 ist er als Residenzkünstler der Philharmonie Essen in

Die Zugaben haben die Musical-Gala am Sonntag auf dem Dortmunder Friedensplatz perfekt zusammengefasst: „Ein Hoch auf uns“, sangen Patricia Meeden und Mark Seibert, die vor 1823 Besuchern zwei Stunden

„Sie haben mich den Operetten-Karajan“ genannt“, sagt Heinz Panzer bei der Verabschiedung im Hausflur nach einem zweistündigen, sehr anregenden, prallvollen Gespräch mit unserer Zeitung. Dabei ist der