Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korfball: Volksfest am Montag in Luxemburg

CASTROP-RAUXEL Einen Tag nach dem Ende des Qualifikations-Turniers zur Korfball-Eurocup-Endrunde war von "Volksfest-Stimmung" in Luxemburg zu hören. Das, und was sonst noch in den Korfball-Hallen Europas geschah.

von Von Jens Lukas

, 09.10.2007

Auf der Homepage des Grasshoppers Korfball-Teams werde der erste Sieg einer luxemburgischen Mannschaft bei einer Qualifikations-Runde in der zehnährigen Geschichte des Verbands überschwänglich gefeiert. So wurde es zumindest Dieter Fernow, dem Coach des KV Adler Rauxel übermittelt. Das 23:6 gegen Newcomer Evan Salus Padua (Italien) erfüllte die Mannschaft aus dem Nachbarland mit derart viel Stolz, dass dem Turnier-Auftritt eigens eine Kolumne gewidmet wurde. Auch der "Traum vom zweiten Sieg" wurde hier beschrieben. Der war nämlich gegen Edinburg City (Schottland) nur rund zwei Stunden später möglich. Lange Zeit hatten die Grasshoppers geführt. Erst als sie durch eine Verletzung in Unterzahl agieren mussten, kassierten sie die Treffer zum 6:6-Ausgleich und in der Verlängerung das "Golden Goal" zum 6:7.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden