Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kratzbaum für Katzen steht manchmal falsch

München. Der Kratzbaum will richtig platziert sein. Am besten stellen Katzenhalter ihn an einem strategischen Ort auf. Ansonsten gehen sie das Risiko ein, dass das Mobiliar in Mitleidenschaft gezogen wird.

Kratzbaum für Katzen steht manchmal falsch

Damit die Katze den Kratzbaum auch annimmt, muss er an der richtigen Stelle in der Wohnung stehen. Foto: Silvia Marks

Lassen Katzen den Kratzbaum links liegen, kann das am Standort liegen. Denn mit dem Krallenschärfen untermauert die Katze ihren Revieranspruch.

Deshalb ist es gut, wenn der Kratzbaum an einer strategisch günstigen Position steht, etwa auf dem Weg zum Futterplatz oder an dem Ort, wo sich die Katze regelmäßig putzt.

Steht an diesen Orten dagegen nur das Sofa, nutzen die Tiere es gerne als Markierstelle, heißt es in der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ (Ausgabe April 2018).

Anzeige
Anzeige