Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreativ, akrobatisch, "Insider"

BORK Die "Insider" blicken auf ein zehnjähriges Bestehen zurück. Dieses kleine Jubiläum feierte die Gruppe des TV Eintracht Bork mit einem bunten Festprogramm in und vor der Schulsporthalle an der Waltroper Straße. Bianca Handrup und ihre Schwester Silke Homann hatten sich eine Menge einfallen lassen, um das Programm bunt und abwechslungsreich zu gestalten.

von Von Heinz Krampe

, 19.10.2007
Kreativ, akrobatisch, "Insider"

"Basma el leil" von der VHS begeisterte mit orientalischem Bauchtanz.

Die "Insider" sind eine Tanz- und Akrobatikgruppe, die vor zehn Jahren aus einer Turngruppe des TV Eintracht Bork, die unter der Leitung von Günter Herberhold stand, gebildet wurde. Sie haben mittlerweile "Nachwuchs" bekommen. "Out of Control" heißt die junge Gruppe, die unter Leitung von Bianca Handrup donnerstags im Judoraum der Polizeihalle trainiert. Außerdem führte das große Interesse zur zweiten Nachwuchsgruppe "Girls Invasion", die von den "Insidern" Lisa Simmberg und Laura Kronenberger betreut wird und regelmäßig neue Tänze einstudiert, Menschenpyramiden bildet und donnerstags in der Grundschulhalle trainiert.

So kreativ, wie die drei Gruppen ihre Übungsabende gestalten, war auch das Jubiläumsprogramm. Ein besseres Wetter hätten sich die Organisatoren zum ersten Programmteil nicht wünschen können, denn er fand vor der Halle statt. Torwandschießen, Pfeilwerfen, Dosenwerfen, Kühe melken und die Tätigkeit an der Ballwurfmaschine zogen vor allem die kleinen Besucher an.

Danach ging es in die Sporthalle, die sich in eine große Showbühne verwandelt hatte. Neben den Insidern und den beiden daraus entstandenen Gruppen "Out of Control" und "Girls Invasion" gestalteten die "Shake Adillies", ein Dance-Team des Basketballvereins GV Waltrop, die Gruppe "Ohne us geiht nich" von der Garde Lünen, und die "Heelvs", eine Gruppe der Städtischen Musikschule Selm, das Programm mit.

Bei so viel Tanz und Akrobatik darf der Bauchtanz nicht fehlen, deshalb begeisterte "Basma el leil" von der VHS Selm mit orientalischem Bauchtanz. Während des zweistündigem Programms sparten die Zuschauer nicht mit Beifall. "Wir sind rundum zufrieden", freuten sich Bianca Handrup und Silke Homann mit ihren zahlreichen Helfern nach der gelungenen Veranstaltung.

Lesen Sie jetzt