Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kurzfilmtage: Festival der komplexen Geschichten

Oberhausen. Mehr als 500 Filme aus 64 Ländern werden bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen gezeigt. Das renommierte Festival findet vom 3. bis 8. Mai statt. Die Filme konkurrieren um Preise im Gesamtwert von 42 000 Euro.

Kurzfilmtage: Festival der komplexen Geschichten

Filmrollen liegen in Oberhausen in einem Vorführraum. Foto: Helge Toben/Archiv

Das Niveau der eingereichten Arbeiten bezeichneten die Leiter der verschiedenen Wettbewerbskategorien am Mittwoch als sehr zufriedenstellend. Auffallend sei, dass gerade aus Deutschland viele frei produzierte Filme im Wettbewerb gezeigt würden, sagte Carsten Spicher, Leiter des Deutschen Wettbewerbs. Die großen Filmhochschulen seien hingegen nur schlecht vertreten.

Es habe international deutlich mehr Einreichungen gegeben, erklärte die Leiterin des Internationalen Wettbewerbs, Hilke Doering. Mit 6000 Produktionen seien 500 mehr als im Vorjahr eingeschickt worden. Davon würden 50 Filme gezeigt. Bei der Sichtung habe sich herausgestellt, dass das Potential des Kurzfilms optimal genutzt worden sei. „In kurzer Zeit werden komplexe Geschichten erzählt.“

Anzeige
Anzeige