Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LG Schwerte feiert in Hamm einen gelungenen Saisonauftakt

Leichtathletik

SCHWERTE Gleich beim ersten größeren Wettkampf des Jahres im Hammer Jahnstadion schaffte die Staffel der LG Schwerte die erfolgreiche Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Junioren. Mit Routine und Sicherheitswechseln erreichte das Quartett mit Alina Selsen, Neele Holzhausen, Katrin Neumann und Janna Bachorz und dank 50,22 sek über 4x100m die Startberechtigung für Regensburg.

von Von Sebastian Reith

, 28.04.2010
LG Schwerte feiert in Hamm einen gelungenen Saisonauftakt

Chantal Brockhaus verzichtete auf das 100m-Finale und siegte über die 200m.

Einen guten Saisonauftakt feierte auch

bei der männlichen Jugend A, der über 100m Zweiter in 11,44 sek wurde und seine persönliche Bestzeit verbesserte. Über 200m setzte sich der Ergster dann in 22,79 sek durch. Nach dreijähriger Wettkampfpause nahm auch

über 100m und 200m teil und belegte einen achten (12,51 sek) und fünften Platz (25,48 sek). Mehrkämpfer

erreichte im Hochsprung mit 1,88m ein gutes Ergebnis. Als Wettkampfsieger riss er die Höhe von 1,91m zweimal nur hauchdünn. 6,02m im Weitsprung bedeuteten den zweiten Sieg des Tages. Bei der weiblichen Jugend B erwischte

einen kuriosen Start. Nach einem Fehlstart schoss der Starter die Läufer erst spät zurück. Brockhaus und eine Konkurrentin hörten es nicht und trudelten erst nach 60 Metern aus. Im zweiten Startversuch klappte dann alles und Brockhaus lief in 13,68 sek als Vorlaufdritte durchs Ziel, verzichtete zu Gunsten der 200m allerdings auf das Finale. Eine gute Entscheidung, denn über 200m siegte sie in 27,87 sek.

sprang 1,45m hoch und knüpfte damit an die Leistungen der Vorsaison an. Zudem stieß sie die Kugel 8,56m weit und belegte zwei dritte Plätze. Bleiben noch die Ergebnisse der Frauen:

entschied die 100m in 13,31 sek für sich,

die 300m in 43,34 sek vor Selsen in 44,47 sek. Trainer

war mit beiden Läuferinnen im Hinblick auf eine 4x400m-Staffel äußerst zufrieden. Im Hochsprung wurde Selsen mit 1,40m Dritte.