Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV vergibt in Hamm eine große Chance

Landesliga 5

LÜNEN Fußball-Landesligist Lüner SV verpasste die große Möglichkeit sich im Tabellenkeller Luft zu verschaffen. Doch nach der 1:2-Niederlage beim Mitkonkurrenten Heessen sind die Rot-Weißen gerade eben noch über dem Strich. Doch Mastbruch ist punktgleich und nur um ein paar Tore schlechter, als die Lüner.

von Von Marco Winkler

, 06.04.2010
LSV vergibt in Hamm eine große Chance

50 Beckumer sorgten beim 1:0-Erfolg des Lüner SV für den Saison-Rekord. Durch den Polizei-Einsatz blieb es zum Glück ruhig im Gäste-Block.

Noch gefährlicher sind jedoch Heessen und Westernkotten, die zwar einen Zähler weniger als Lünen haben, aber dafür noch zwei Begegnungen mehr austragen können. "Die müssen ihre Spiele auch erstmal durchbringen", sieht der Sportliche Leiter Günter Högerl die Situation nicht zu dramatisch.

Doch genau diese Möglichkeit ein Spiel gegen einen Gegner auf Augenhöhe durchzubringen, verpassten die Lüner in Hamm. Dabei sorgten erneut individuelle Fehler in der Defensive und mangelnder Druck im Offensivspiel für die Entscheidung für den Gegner. "Wir müssen nun ganz schnell wieder zu den Tugenden zurückfinden, mit denen wir Mastbruch und Beckum geschlagen haben", fordert Högerl.Grundstein für den Klassenerhalt soll in den Heimspielen gelegt werden

Doch ob diese Tugenden reichen, ist durchaus zu bezweifeln. Schließlich ist Tabellenführer TuS Eving-Lindenhorst der nächste Gegner in der Kampfbahn Schwansbell. "Es ist egal, wie der Gegner heißt. Wir müssen in den fünf Heimspielen den Grundstein für den Klassenerhalt legen", nimmt Högerl die Spieler in die Pflicht.