Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Landtag lobt Wettbewerb „NRW-Pressefoto des Jahres“ aus

Düsseldorf. Erstmals wird der Landtag in diesem Jahr ein „NRW-Pressefoto des Jahres“ auszeichnen. Für die drei besten Bilder stehen insgesamt 10 000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Bewerben könnten sich alle Fotografen mit Wohnsitz in NRW, die überwiegend journalistisch tätig seien, teilte der Landtag am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Landtag lobt Wettbewerb „NRW-Pressefoto des Jahres“ aus

Der nordrhein-westfälische Landtagspräsident André Kuper (CDU). Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte“, unterstrich Landtagspräsident André Kuper. „Fotojournalistinnen und -journalisten beherrschen die Kunst, eine Nachricht in einer Momentaufnahme zu transportieren.“ Medien leisteten einen unverzichtbaren Dienst für die Demokratie, der mit dem Wettbewerb gewürdigt werden solle.

Einsendeschluss für Bewerberbilder ist der 31. Oktober 2018. Die Fotos müssen in den letzten zwölf Monaten zuvor entstanden sein und sich mit einem nachrichtlichen Ereignis in NRW befassen. Eine vom Landtag benannte Jury wird die Auswahl treffen - auch für einen Nachwuchspreis für einen Fotojournalisten unter 30 Jahren. Die prämierten Fotos und eine Auswahl weiterer Bilder sollen im Dezember im Landtag ausgestellt werden.

Anzeige
Anzeige