Laschet: Keine Minderheitsregierung für Deutschland

,

Berlin/Düsseldorf

, 24.11.2017, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) setzt nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen auf die Bildung einer erneuten großen Koalition aus CDU/CSU und SPD. „Deutschland kann nicht mit einer Minderheitsregierung regiert werden“, sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“. Man müsse Gespräche mit der SPD führen und Deutschland stabil regieren.