Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Laufen für den guten Zweck

Laufen für den guten Zweck

15 Runden um die Schule drehten die Dritt- und Viertklässler.Bastos

Ahaus. Die Schüler der Josefschule sind gelaufen, um Geld für sich und andere Schüler zu sammeln. Wie das geht? Jeder Schüler hat sich vorher Sponsoren gesucht, die für jede Runde etwas spenden. Dann gingen die Erst- und Zweitklässler an den Start und liefen auf einer Rundstrecke um die Schule. Für jede Runde gab es einen Stempel auf den Spendenzettel. Zehn Runden sollten die kleineren Schüler laufen, aber einige von ihnen haben noch mehr geschafft. 15 Runden standen für die Dritt- und Viertklässler an. Zur gleichen Zeit wie in Ahaus gingen auch die Schüler am Schulstandort in Graes an den Start. Mehrere Tausend Euro kamen zusammen. Ein Teil des eingenommenen Geldes geht an eine Schule in Nigeria. Auf Fotos können die Schüler anschließend sehen, was damit passiert ist. Aber sie hatten auch noch einen anderen Grund, sich anzustrengen. Denn der Rest des Geldes wird für die Josefschule verwendet. Im letzten Jahr gab es Spielehütten mit Stelzen, Hula-Hoop, Reifen und Springseilen für den Schulhof. Was in diesem Jahr gemacht wird, steht noch nicht fest. „Vielleicht eine Theaterfahrt“, schlägt Konrektorin Christina Rosen vor. Und so kann sich jeder, der mitgelaufen ist, als Gewinner fühlen.

Anzeige
Anzeige