Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hespertalbahn

Lebendiges Industriedenkmal

Entlang des Essener Baldeneysees verkehrt der Museumszug der Hespertalbahn. Hier kann man es sich kaum noch vorstellen, dass hier einmal Zechen standen, ein Zementwerk die Bäume grau färbte und in einem Hüttenwerk Stahl gekocht wurde.

Lebendiges Industriedenkmal

Als lebendiges Industriedenkmal hat einzig die Hespertalbahn überlebt. Ihr Ursprung als normalspurige Eisenbahn mit Dampfloks liegt im Jahr 1877. Mit Schließung der Zeche Pörtingssiepen wurde die Eisenbahn nicht mehr benötigt. Seit 1975 wird die Strecke als Museumseisenbahn vom Hespertalbahn e.V. ehrenamtlich erhalten und mit Dampf- und Dieselloks betrieben. Die Hin- und Rückfahrt dauert etwa eine Stunde. Ein verlängerter Aufenthalt an den Endbahnhöfen für weitere Unternehmungen im Erholungsgebiet Baldeneysee ist möglich.

www.hespertalbahn.de

Anzeige
Anzeige