Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arbeitslosenzahlen sind die niedrigsten im Kreisgebiet

Im April

LEGDEN Auch im Dahliendorf entspannt sich der Arbeitsmarkt weiter: Im Vergleich zum Monat März ging die Zahl der Arbeitslosen im April erneut zurück – um elf Personen von 122 auf aktuell noch 111. Damit verzeichnet Legden knapp vor Schöppingen (112 Arbeitslose) und Heek (122) den niedrigsten Wert im gesamten Kreisgebiet.

von Von Manfred Elfering

, 29.04.2010
Arbeitslosenzahlen sind die niedrigsten im Kreisgebiet

Die Agentur für Arbeit gab die neuesten Zahlen bekannt.

Erfreulich dabei ist auch, dass die Zahl der noch weniger als ein Jahr arbeitslos Gemeldeten sogar noch deutlicher zurückging, als die Gesamtzahl für Legden: um 14 Personen auf noch 64. Das bedeutet auf der anderen Seite aber auch, dass sich die Gruppe der Langzeitarbeitslosen (Hartz-IV-Empfänger) vergrößert hat: binnen Monatsfrist um drei Personen auf jetzt 47 Betroffene.