Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blauröcke rücken aus

Legden 47 Mal ist der Legdener Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr 2007 ausgerückt, um Menschen und Tiere zu retten, Sachwerte und die Umwelt zu schützen oder Gefahren zu beseitigen.

11.03.2008

Blauröcke rücken aus

<p>Die Spitze des Legdener Löschzugs (v. l.): Wolfgang Ahlers, Christoph Blanke (neuer stellvertretender Löschzugführer), Stefan Hüntemann (neuer Löschzugführer), Alfons Böckmann, Richard Sprey, und Klaus Uppenkamp.</p>

Auf diese Einsätze hat Wehrführer Klaus Uppenkamp während der Jahreshautversammlung zurückgeblickt. Zu Beginn der Versammlung, an der 61 Feuerwehrmänner und -frauen teilnahmen, war Uppenkamp in Personalunion auch noch Löschzugführer, am Ende konnte er Stefan Hüntemann als Nachfolger in diesem Amt begrüßen.

Elf Brände gelöscht

Elf Mal musste der Löschzug 2007 ausrücken, um Feuer zu löschen, 18 Mal hat er technische Hilfe geleistet. 14 Fehlalarmierungen registrierte der Jahresbericht. In zwei Fällen war kein Einsatz mehr erforderlich. Zwei Mal stellten die Legdener Feuerwehrleute eine Brandsicherheitswache. 1218 Stunden Weiterbildung komplettierten den Bericht.

Der Wehrführer und Löschzugführer dankte allen Aktiven auch im Namen seines Stellvertreters in beiden Ämtern, Wolfgang Ahlers. Dieses Dankeschön sei an die Familien auszurichten, "denn nur mit der Unterstützung der Angehörigen ist die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr möglich".

Uppenkamp wies auf einen Termin hin, den sich nicht nur die Feuerwehrmitglieder, sondern auch alle Interessenten vormerken sollten: Der Löschzug Legden stellt am 6. April das neue Feuerwehrfahrzeug vor. An einem Tag der offenen Tür können alle Interessierten das Gerätehaus und das neue Fahrzeug in Augenschein nehmen - und das nicht nur im Ruhezustand: Vor den Augen der Besucher, auf die auch ein Mittagsimbiss sowie Kaffee und Kuchen warten, finden zwei Einsatzübungen statt. Ein weiterer öffentlicher Termin, an dem die Wehr mitwirkt ist der Blumenkorso am 21. September.

Muckelmann-Preis

Der Franz-Muckelmann-Gedenk-Preis, der jährlich verliehen wird, ging dieses Mal an Richard Sprey und Alfons Böckmann, die schon seit Jahren sämtliche Schriftstücke an die Mitglieder verteilen. Christian Mennekes und Mark Terhörst wurden in den Festausschuss gewäählt. Andreas Fülle und Christopher Blanke prüfen die Kasse.

Lesen Sie jetzt