Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Kirchenschatz im Pappkarton

Zurück in Asbeck:

„Wir haben da eine Kiste, die gehört nach Asbeck“ – so ähnlich stand es in der Mail, die Bernhard Laukötter aus dem Kult in Vreden erhielt. Als er sie dann auspacken konnte, entdeckte er einen verloren geglaubten Kirchenschatz.

Legden

, 22.12.2017
Ein Kirchenschatz im Pappkarton

Henricus steht auf der beidseitig gestalteten Votivtafel, die etwa 250 Jahre alt ist. © Foto: Ronny von Wangenheim

Weiße Pappe, in Großbuchstaben steht „Asbeck“ auf dem Karton – ganz unprätentiös zeigt sich der Fund. Umso kostbarer ist, was Bernhard Laukötter vorsichtig aus dem Seidenpapier wickelt. Votivtäfelchen, Kreuze, Medaillen oder eine Messpollengarnitur sind einige der Objekte, die nach Asbeck zurückkehren. Der Vorsitzende des Heimatvereins Asbeck sagt: „Das ist eine große Freude.“ Die Begeisterung war auch beim Kirchenvorstand groß, dem er auch angehört. Zur letzten Sitzung des Jahres brachte er den Karton mit. Der Kirchengemeinde gehören all diese Dinge.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden