Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr bekommt rot- und anthrazitfarbenen Neubau

Spatenstich am Gerätehaus

LEGDEN Der Startschuss für den Bau des Feuerwehrgerätehauses ist gefallen. Am Mittwochnachmittag haben Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Legden und der Gemeinde Legden den symbolischen ersten Spatenstich für die mit 1,7 Millionen Euro Baukosten größte Einzelinvestition des Jahres gesetzt.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 21.04.2010
Feuerwehr bekommt rot- und anthrazitfarbenen Neubau

Beim ersten Spatenstich (v. l.): Winfried Benning vom Bauamt, Wolfgang Ahlers, stellvertretender Leiter der Wehr, Feuerwehrchef Klaus Uppenkamp, Bauleiter und Planer Wilhelm Hogen und Bürgermeister Friedhelm Kleweken.

Die eigentlichen Arbeiten beginnen in der kommenden Woche. Dann wird nach Angaben des Planers und Bauleiters Wilhelm Hogen das Baugrundstück an der Bundesstraße 474 (Höhe Kirchstraße) für die Errichtung des Gebäudes vorbereitet. In etwa sechs Wochen rechnet er mit der Aufstellung der Stahlkonstruktion. Das neue Gerätehaus wird in der kostengünstigen Industriebauweise errichtet.

Während der Bauausschusssitzung am Dienstag hat Bürgermeister Friedhelm Kleweken das Farbprogramm vorgestellt: Rot und Anthrazit dominieren in dem Gebäudekörper, der zum Jahresende fertig sein soll. Die Feuerwehr soll Anfang des Jahres umziehen.