Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kinder des Rock'n'Roll"

Legden "Hallo Kinder!", ruft Ulrike Bockholt in die Menge von 80 wuselnden Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren. "Hallo Ulrike!", tönt es zurück, während sich die Kinder in Reih und Glied aufstellen und konzentrierte Ruhe einkehrt.

24.10.2007

"Tatort" ist die Aula der Hauptschule in Legden als Probenraum. Konkretes Ziel der Probenarbeit des Kinderchors ist das große Konzert am kommenden Sonntag um 17 Uhr im "audimaxx" im Dorf Münsterland.

Doch von Nervosität ist nichts zu spüren. Vielleicht ist es auch die Macht der Gewohnheit, denn Auftritte hatten sie schon des öfteren. Oder eher die kindliche Unbefangenheit, die sie in bewegte Musik umsetzen.

"Kinder des Rock'n'Roll", "Kleine Europäer" und "Wir sind Kinder" sind die drei Lieder, die sie am Sonntag direkt nach der Pause singen und tanzen werden. Die Choreografie der Lieder, die in Text und Musik aus der Feder des Liedermachers Rolf Zuckowski stammen, hatte Bockholts Schwägerin Annette Weiß konzipiert und einstudiert.

Die Kombination von Bewegung und Singen klappt erfrischend gut. Erklärtes Lieblingslied ist das erste Lied, in denen viele Botschaften an die Erwachsenen drinstecken: "Wir sind die Kinder des Rock'n'Roll. Ihr ward genauso wie wir". Man spürt, dass sie dass auch so meinen, wie sie es singen. Nur einmal braucht Bockholt auf die anderen Dinge hinweisen wie Lächeln und ins Publikum schauen, die auch zu solchen Auftritten gehören. Dann sitzt auch dieses.

Immer wieder erklingt der Wechselruf "Hallo Kinder!", um in andere Übungseinheiten Ruhe hereinzubekommen. Nicht nur die Präsentation der bewegten Musik ist wichtig, sondern auch das Betreten und Verlassen der Bühne. Konkrete Daten, wann und wo sie sich zur Generalprobe und zum Konzert treffen, wiederholt sie mehrmals. Eindringlich, nett und ruhig bringt Bockholt auch diese wichtigen Botschaften in die Köpfe der kleinen Sänger - ebenso wie die im wahrsten Sinne "bewegte Musik" emk

Lesen Sie jetzt