Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Urlaub in bayerischer Gemütlichkeit

20.08.2007

Ottenstein Ein "toller Urlaub mit vielen Höhepunkten, herrlichen Ausflugsfahrten in die wunderschöne Natur der Berge, Seen, Städte und Dörfer von Oberbayern", so bilanzierten die Reiseteilnehmer die Fahrt, die die KAB zusammen mit der Seniorengemeinschaft Ottenstein angeboten hatte. Unter der organisatorischen Leitung von Josef Osterhues und Elisabeth Beuschold war der Ausgangspunkt dass Alpenhotel Bayrischer Hof in Inzell direkt am Kurpark gelegen.

Die erlebnisreichen Tage begannen mit einer Tiroler Alpenrundfahrt, vorbei am Hochgebirge "Wilder Kaiser", weiter nach Reit im Winkel, von dort entlang der Seenplatte über Ruhpolding nach Inzell zurück.

Ein weiteres Ziel war Salzburg, die Geburtsstadt Mozarts. Hier hatten die Senioren Gelegenheit zum Bummel durch die Altstadt mit berühmter Getreidegasse und Mozarthaus. Am Nachmittag ging es dann weiter durch das Salzkammergut über Fuschlsee zum ,,Weißen Rössl" am Wolfgangsee und dem schön gelegenen Mondsee.

Eine Alpenrundfahrt durch das Berchtesgadener Land über die Deutsche Alpenstraße schloss sich diesem an. Natürlich durfte eine Schifffahrt auf dem Königsee nach St. Bartholmä nicht fehlen. Für eine Überraschung sorgte der Besuch der Kapelle in Oberndorf bei Salzburg, wo das erste mal das weltbekannte Weihnachtslied ,,Stille Nacht, Heilige Nacht" erklang. Spontan wurde vor Ort das wunderschöne Lied angestimmt.

Die Weltstadt Wien mit ihren Prachtbauten Staatsoper, Hofburg, Burgtheater und Stephansdom sowie dem Prater mit Riesenrad, eroberten die Senioren bei einem weiteren Tagesausflug. Besonders beeindruckten die Gartenanlagen von Schloss Schönbrunn. Die gemeinsamen Urlaubstage waren geprägt von gutem Miteinander welches sich an den Urlaubsabenden mit bayerischer Gemütlichkeit bei Musik und Tanz unter Beweis stellte.

Lesen Sie jetzt