Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was ist der Schnadegang?

Zur Sache

ASBECK Jedes Jahr am 1. Mai gehen die Asbecker auf Schnadegang. Es handelt sich dabei um einen Brauch.

27.04.2010

Der Schnadegang, auch Schnadezug oder Schnatgang genannt, ist vor allem in Westfalen und Hessen ein alter Brauch der Grenzbegehung. „Schnade“, niederdeutsch auch „Snat“ oder „Schnaot“, ist verwandt mit „Schneise“ und bedeutet Grenze. Zurückzuführen sind die Rundgänge auf Streitigkeiten der Orte wegen angeblicher oder tatsächlicher Grenzverschiebungen.