Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lehrerpräsident kritisiert „Inflation an guten Noten“

Deggendorf.

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, kritisiert sinkende schulische Anforderungen im deutschen Bildungssystem. Er spricht von einer „Inflation an guten Noten“. Man könne bei der Masse an Einser-Abiturienten die wirklich herausragenden gar nicht mehr erkennen, sagte Meidinger der Deutschen Presse-Agentur. Den Politikern fehle der Mut, mehr Leistung einzufordern und zu sagen: „Das nächste Abitur muss wieder schwerer werden.“

Anzeige
Anzeige