Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichenteile am Rheinufer: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Köln. Rund eineinhalb Jahre nach dem Fund von Leichenteilen in einem Plastiksack am Kölner Rheinufer hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Hintergrund des lange unaufgeklärten Falls soll ein Streit unter Köchen in einem chinesischen Restaurant gewesen sein, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen 36 Jahre alten Chinesen. Er sitze in Untersuchungshaft, bestreite aber die Vorwürfe.

Leichenteile am Rheinufer: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Ein Mann in Handschellen. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Die Ermittler beschuldigen ihn, seinen damals 28 Jahre alten Koch-Kollegen nach einer Auseinandersetzung im Juli 2016 in Köln getötet und beseitigt zu haben. Dem Arbeitgeber habe der 36-Jährige danach erzählt, der andere sei abgereist, um in einer anderen deutschen Stadt zu arbeiten.

Die kopflose Leiche war von spielenden Kindern gefunden worden.

Anzeige
Anzeige