Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Die Titelsammler des SuS Olfen

OLFEN Zwei westdeutsche Meistertitel, sechs Siege bei Westfalenmeisterschaften, 18 Münsterlandmeister und sage und schreibe 59 Kreistitel stehen dieses Jahr für die Leichtathleten des SuS Olfen zu Buche. Wir blicken auf das Jahr zurück - ein Jahr voller Erfolge.

von Von Theo Wolters

, 11.12.2007

Bereits in der Hallensaison Anfang des Jahres sorgten die SuS-Athleten für Furore. Luisa Pöhling wurde westdeutsche Hallenmeisterin über 400 Meter, Anita Huber schaffte diesen Titel in der Alterskasse W40.

Erfolgreichste Athletin war die Borkerin Luisa Pöhling. Sie erhielt so bei der Jahresabschlussfeier des SuS im Vereinsheim auch erneut nach 2003 den Pokal für die Leichtahletin des Jahres. Viele bekannte Namen sind auf dem Pokal eingraviert. Auch der mehrfache Deutsche 100m-Meister Marc Blume ist dort verewigt.

War der 400-Metertitel in der Halle der überraschendste Erfolg von Luisa Pöhling, so wurde sie auch noch Münsterlandmeisterin über 800 Meter. Lusia Pöhling war eine von 13 Aktiven, die sich für Deutsche Meisterschaften in der gesamten Bundesrepublik qualifizieren konnte. Agnes und Herbert Häde starteten zudem bei den Senioren-Weltmeisterschaften.

Die meisten Westfalentitel sammelten die Senioren, wobei Agnes Häde und Rüdiger Lenz jeweils zwei Titel gewannen. Völlig überraschend holten die Senioren M40 den Westfalentitel in der Mannschaftswertung. Bei den Jugendlichen holten Scarlett Stutznäcker, Ann-Katrin Eloo, Laura Wennmann und Luisa Pöhling den Westfalenhallentitel in der olympischen Staffel.

War dies der einzige Westfalentiel für den Jugend- und Schülerbereich, so erreichte der SuS-Nachwuchs aber fünf Vizetitel, der teilweise nur ganz knapp geschlagen wurde. Dass der SuS auch gut in der Breite aufgestellt ist, zeigt, dass gleich drei Teams den Sprung in das westfälische Mannschaftsfinale geschafft haben.

385 Westfalentitel in 22 Jahren

Neben den Titeln und Vizemeisterschaften waren SuS-Athleten gleich 53-mal unter den ersten Acht bei Westfalenmeisterschaften platziert. Im Vorjahr gelang dies 40-mal, in 2005 sogar nur 26-mal. So finden sich nun auch immer mehr Leichtathleten in den westfälischen und deutschen Bestenlisten wieder. Beeindruckend ist eine weitere Zahl: Seit 1985 hat der SuS mittlerweile 358 Westfalentitel erreicht.

Die SuS-Athleten starteten in diesem Jahr bei 72 Sportfesten und Meisterschaften. Dreimal gingen sie im heimischen Steversportpark an den Start. Der SuS richtete die westdeutschen und kreisweiten Staffelmeisterschaften aus, zudem gab es noch ein B-Jugend- und Schülersportfest. Nicht zu vergessen der 21. Olfener City-Lauf.

"Wir sind sicherlich ein erfolgreicher Verein"

"Wir sind sicherlich ein erfolgreicher Verein. Ohne die Unterstützung der Eltern ist dies aber nicht möglich." so SuS-Vorsitzender Bernhard Bußmann. Und auch Sponsoren haben eine große Bedeutung, um den fünfstelligen Etat finanzieren zu können. So sponserte die Sparkasse Westmünsterland die Pullover, die den erfolgreichen Athleten überreicht wurden.

Und auch im kommenden Jahr wollen die Athleten erfolgreich sein. "Mädchen, morgen um 11 Uhr ist Training", rief dann auch Bernhard Bußmann seinen Jugendlichen zu. Und diese bedankten sich bei ihrem Coach für die Unterstützung mit einem Saunagutschein. Dort kann der SuS-Vorsitzende dann relaxen und in Ruhe über die kommende Saison nachdenken.

Lesen Sie jetzt