Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Leichter Rückgang beim Autodiebstahl in NRW

Die Zahl der Autodiebstähle ist in Nordrhein-Westfalen 2017 leicht zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 2,4 Prozent auf 4249 gestohlene Pkw. Gemessen an der Zahl der Autos lag NRW bei den Diebstählen in der Mitte der Bundesländer auf dem 7. Platz. Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Lagebild des Bundeskriminalamts zur Kfz-Kriminalität hervor.

Wiesbaden

19.06.2018
Leichter Rückgang beim Autodiebstahl in NRW

Zahlreiche Autos stehen auf einem Parkplatz. Foto: Sebastian Kahnert/aktuell

Am höchsten ist das Risiko eines Autodiebstahls in Berlin gefolgt von Hamburg. In NRW ist das Risiko immer noch etwa vier Mal höher als in Bayern, Baden-Württemberg und im Saarland. Von 100 000 zugelassenen Pkw verschwanden in NRW im vergangenen Jahr 43, im Saarland waren es 10 in Berlin 384 Autos. Knapp die Hälfte aller Autodiebstähle bundesweit fanden in Berlin und Nordrhein-Westfalen statt.