Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letzte Rebellenmiliz stimmt Abzug aus Ost-Ghuta zu

Damaskus.

In der umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta hat Aktivisten zufolge auch die letzte Rebellengruppe einem Abzug zugestimmt. Die Miliz Dschaisch al-Islam und russische Unterhändler einigten sich darauf, dass die oppositionellen Kämpfer aus der Stadt Duma in den Norden des Bürgerkriegslandes gebracht werden. Das erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Auch die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana meldete eine Einigung. Demnach ziehen die Rebellen in die Stadt Dscharablus an der Grenze zur Türkei ab. Diese wird von protürkischen Rebellen kontrolliert.

THEMEN

Anzeige
Anzeige