Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Leverkusen: Leno-Zukunft noch offen

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat schon vor der endgültigen Klärung der Zukunft von Nationaltorhüter Bernd Leno den Transfer von Lukas Hradecky perfekt gemacht. Der finnische Nationaltorhüter wechselt wie erwartet vom DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ablösefrei ins Rheinland und unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Leno ist laut Medienberichten unter anderem von Europa-League-Sieger Atlético Madrid umworben.

Leverkusen: Leno-Zukunft noch offen

Torwart Bernd Leno dirigiert seine Vorderleute. Foto: Marius Becker/Archiv

„Wir sind sehr froh, uns mit einem herausragenden Torwart verstärkt zu haben“, sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler. Für Manager Jonas Boldt ist der Finne „einer der fußballerisch besten Keeper der Bundesliga“. Der 28 Jahre alte Hradecky bezeichnete den Wechsel als „wichtigen Schritt in meiner Karriere. Bayer 04 ist ein Aushängeschild der Bundesliga, die Mannschaft spielt schönen, offensiven Fußball und ist Stammgast im Europapokal“.

Anzeige
Anzeige