Leverkusen steigt in eSports ein und verpflichtet Hinz

Bayer Leverkusen steigt in die eSports-Szene ein und hat als zunächst alleinigen Starter den FIFA-Profi Marvin Hintz verpflichtet. „M4RV“ ist gebürtiger Leverkusener, wohnt ganz in der Nähe der BayArena und verfolgt Spiele der Fußball-Bundesligamannschaft regelmäßig in der Nordkurve. Der mehrmalige deutsche Vizemeister soll den Verein auch als Botschafter und bei weiteren Aktivitäten unterstützen.

,

Leverkusen

, 07.12.2017, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir sind davon überzeugt, dass das nun vorliegende Modell speziell für uns genau der richtige Einstieg ist“, sagte Jochen A. Rotthaus, zuständiger Direktor Marketing und Kommunikation: „Wir freuen uns nun sehr auf den digitalen Anpfiff.“

Lesen Sie jetzt