Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lockerer Pflichtsieg

Schermbeck Eine Woche vor Beginn der Meisterschaft haben die Landesliga-Handballer des SV Schermbeck durch einen ungefährdeten Erfolg beim Kreisligisten TV Bruckhausen die zweite Runde im Pokal erreicht.

26.08.2007

HVN-Pokal Männer

TV Bruckhausen - SVS

10:23 (7:10)

Die Schermbecker waren dem Kreisligisten in allen belangen überlegen und führten schnell mit 5:1. Doch mit der klaren Führung im Rücken ließ die Konzentration nach. Allein in der ersten Hälfte zählte Trainer Burkhard Bell 13 glasklare Torchancen, die seine Elf ungenutzt ließ. "In dieser Phase wollte jeder etwas für sein Selbstvertrauen tun und besonders schöne Tore machen. Das funktioniert dann aber auch gegen einen Kreisligisten nicht", erklärte Bell.

In der zweiten Hälfte weckte erst eine Zeitstrafe gegen Thomas Kuhn seine Mannschaftskollegen auf. Von 11:8 zogen die Schermbecker binnen 20 Minuten auf 23:9 davon. Immerhin gehörte das letzte Tor der Partie den tapfer kämpfenden Gastgebern. In der nächsten Pokalrunde treffen die Schermbecker nun auf den Verbandsligisten TV Rhede.

Am kommenden Wochenende steht aber erst einmal der Ligastart beim VfR Mülheim Saarn auf dem Programm. "Das wird ein anderes Kaliber als heute. Wenn wir da gewinnen wollen, müssen wir uns um zwei Klassen steigern", erklärte Bell. gg

Statistik

SVS: N. Bell, Mischel (6), Speckamp (4), Timmermann (1), F. Bell (3), Felisiak (3), Hinz (2), S. Seibel (2), C. Seibel (1), Robert (1), Kuhn, Schwickrath, Vengels, Herden.