Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

400 Menschen verbreiten Glanz zu Ehren von St. Martin

Umzug in Wethmar

Trotz feuchter Kälte wollten mehr als 400 Menschen, Kinder, ihre Eltern und Großeltern am Samstag sehen, wie Sankt Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilt. Es war der erste Umzug im gesamten Stadtgebiet in diesem Jahr - und Laternen und Kinderaugen leuchteten.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 04.11.2012

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So zieht Sankt Martin durch Lünen

Sankt Martin zieht durch Lünen - jedes Jahr, immer Anfang November, in allen Ortsteilen, in vielen Gemeinden. Jahr für Jahr finden sich viele Familien am Rande des Umzuges, zeigen ihre festlichen Laternen und singen dem Heiligen zu, der trotz seines Reichtumes die Armen nicht vergaß. So ist er heute noch ein gutes Vorbild für viele. Wir zeigen die schönsten Bilder der größten Martinszüge der Stadt.
03.11.2012
/
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
Hunderte Besucher säumten den Weg rund um den Ententeich beim Martinszug der IGS in Lünen-Süd. © Foto: Beuckelmann
Hunderte Besucher säumten den Weg rund um den Ententeich beim Martinszug der IGS in Lünen-Süd. © Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd: Auf der festlich illuminierten Insel am Ententeich las Michael Wegner die Geschichte von St. Martin.© Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd:Viele Kinder trugen stolz ihre selbst gebastelten Laternen.© Foto: Beuckelmann
Die Figur des Hl. Martin führt in der Region viele Laternenumzüge an.© Achivfoto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd: Michael Wegner (r.) ließ sich per Boot auf die Insel schippern. Hier las der 2. Vorsitzende der IGS die Geschichte von St. Martin.© Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd: Ob Apfel-Holunder-Gelee oder anderen Brotaufstrich: Südpark-Freundin Anke bot so manche Leckerei an.© Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd: Thomas Klotzbach (l.) und Liam Bangert (r.) freuten sich auf den Martinsumzug.© Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd: Reibekuchen fanden reißenden Absatz.© Foto: Beuckelmann
St. Martin in Lünen-Süd:Am Bürgerbauhof boten die Südparkfreunde Kakao, Gühwein und Apfelpunsch an.© Foto: Beuckelmann
Auch in Alstedde folgten wieder viele hundert Menschen St. Martin auf dem Pferd durch den Stadtteil.© Foto: Goldstein
Auch in Alstedde folgten wieder viele hundert Menschen St. Martin auf dem Pferd durch den Stadtteil.© Foto: Goldstein
Auch in Alstedde folgten wieder viele hundert Menschen St. Martin auf dem Pferd durch den Stadtteil.© Foto: Goldstein
Auch in Alstedde folgten wieder viele hundert Menschen St. Martin auf dem Pferd durch den Stadtteil.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt beginnt der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gibt es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert.© Archivfotooto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
In der Innenstadt begann der Martinsumzug mit der Legende von Martin an der Stadtkirche. Im Anschluss an den Rundgang gab es für alle Kinder eine Brezel, die der City-Ring spendiert hatte.© Foto: Goldstein
Viele Kinder folgten Sankt Martin bei der traditionellen Veranstaltung durch Brambauer.© Foto: Goldstein
Beim Lichterfest feierte der DRK-Kindergarten Horstmar auch seinen neuen Namen: "Seeparkzwerge" heißt die Einrichtung ab sofort.© Foto: Jessica Bader
Beim Lichterfest feierte der DRK-Kindergarten Horstmar auch seinen neuen Namen: "Seeparkzwerge" heißt die Einrichtung ab sofort.© Foto: Torsten Storks
Beim Lichterfest feierte der DRK-Kindergarten Horstmar auch seinen neuen Namen: "Seeparkzwerge" heißt die Einrichtung ab sofort.© Foto: Torsten Storks
Im Seepark: Ein kleiner aber feiner Martinsumzug führte am Sonntag rund 40 Gäste durch den Seepark.© Foto: Beuckelmann
Im Seepark: Mit fantasievollen selbst gebastelten Laternen zogen viele Kinder durch den Seepark.© Foto: Beuckelmann
Im Seepark: Ein kleiner aber feiner Martinsumzug führte am Sonntag rund 40 Gäste durch den Seepark.© Foto: Beuckelmann
In Wethmar: Christoph Nordhaus ritt als St. Martin auf Memo, einem 19-jährigen Altoldenburger Friesen-Pferd. Rund 400 Kinder sowie ihre Eltern, Großeltern und Freunde begleiteten den gelungenen Umzug durch Wethmar.© Foto: Beuckelmann
In Wethmar: Mit großen leuchtenden Augen verfolgten rund 400 Kinder auf dem Schulhof die Geschichte von St. Martin.© Foto: Volker Beuckelmann
In Wethmar: Die Legende um St. Martin lockte hunderte Besucher auf den Schulhof.© Foto: Volker Beuckelmann
In Wethmar: Die Legende um St. Martin lockte hunderte Besucher auf den Schulhof.© Foto: Volker Beuckelmann
In Wethmar: Die Legende um St. Martin lockte hunderte Besucher auf den Schulhof.© Foto: Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden