Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bochumer Stadion beschallt

GAHMEN Drei Jahre waren sie weg. Seit Anfang August ist "Soundcheck" wieder ein Lüner Unternehmen - mit Sitz im Gewerbepark.

11.08.2007

"Zum einen ist es uns in Bork zu klein geworden", erläutert Geschäftsführer Dennis Neßler. Das Equipment wächst ständig. Beschallungs- und Beleuchtungstechnik, die ein Standbein des Unternehmens sind, seien eine materialintensive Branche, so Neßler.

Um am Markt zu bestehen, muss man technisch ständig auf dem neuesten Stand sein, Gleichzeitig wird bewährte Technik ja nicht weggeworfen. Also wächst der Bedarf an Lagerflächen. Da ist Neßler in Gahmen gut bedient. "Wir haben jetzt eine 400 Quadratmeter große Halle und es gibt Erweiterungoptionen."

1997 übernahm Dennis Neßler das Unternehmen, dass in den 80ern von Jörg Baak an der Graf-Adolf Straße gegründet wurde. Es folgte der Umzug ins Technologiezentrum nach Brambauer. Als es dort zu eng wurde, zog Soundcheck 2004 nach Bork - bis es auch dort zu eng wurde. "In Bork waren wir aber auch ein wenig ab vom Schuss. Deshalb bin ich froh, jetzt wieder in Lünen zu sein."

Standbeine

Dabei steht Soundcheck mittlerweile auf mehren Füßen. "Keimzelle" des Unternehmens ist die Beschallung- und Veranstaltungstechnik. Dabei sind Soundcheck ebenso für eine Feier zum 50. Geburtstag wie für ein großes Open-Air-Event gerüstet.

Ein großer Bereich ist die Veranstaltungstechnik im Bereich Präsentation z.B. auf Messen und Ausstellungen. Da hat Soundcheck für Kunden u.a. in Brüssel und Zürich, Düsseldorf und Essen gearbeitet.

"Auf der nächsten Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt werden wir die Veranstaltungstechnik für den größten deutschen Hersteller von Standheizungen übernehmen."

Drittes Standbein ist die Festinstallationstechnik. Und da konnte Soundcheck schon einen Knüller landen. "Wir habe die komplette Beschallungstechnik für das Bochumer Ruhr Stadion erneuert", erzählt Dennis Neßler. Dafür hat es viel Anerkennung gegeben.

"Wir installieren auch Anlagen z.B. in Hotels, Gaststätten, Sportanlagen, Medienräumen von Unternehmen", erklärt der Geschäftsführer.

Mitarbeiter

Mit Neßler hat Soundcheck sieben Festangestellte und einen Auszubildenden, der zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ausgebildet wird.

Am 1. September fängt ein weiterer Auszubildender im kaufmännischen Bereich an. Außerdem gibt es noch einen festen Stamm an freien Mitarbeitern.

Lesen Sie jetzt