Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brückensanierung wird zur Aktion "Über Wasser gehen" abgeschlossen

Ruhr.2010

LÜNEN Der Lippeverband saniert im Mai die Brücke Asternweg über die Seseke in Lünen-Horstmar. Fußgänger, Radfahrer und Landwirte müssen mit Behinderungen rechnen.

28.04.2010

Die Arbeiten sind erforderlich, um die Brücke dauerhaft zu erhalten. Unter anderem erhält das Bauwerk auch ein höheres Geländer. Der Lippeverband ist im Rahmen der Gewässerunterhaltung auch für eine Reihe von Brücken verantwortlich, die die Gewässer queren.

Die Sanierung der Brücke Asternweg soll in der ersten Maiwoche beginnen und wird den ganzen Monat in Anspruch nehmen. Zeitweilig wird die Brücke nicht befahrbar sein. Für den Durchgangsverkehr ist die Sesekequerung am Asternweg zwar ohne Bedeutung, Fußgänger und Radfahrer sowie Landwirte mit ihren Schleppern nutzen die Verbindung aber regelmäßig. Während der Montagearbeiten, die ab 10. Mai laufen und von Fall zu Fall einige Stunden in Anspruch nehmen können, ist dann die Brücke für Fahrzeuge immer wieder kurzzeitig gesperrt. Wer sich aktuell informieren will, kann dies über die Bauleitung der ausführenden Firma Baack tun (Tel. Nr. 0160-9450 0407). Spätestens Anfang Juni sollen die Arbeiten abgeschlossen sein - rechtzeitig zur Kulturhauptstadt-Ausstellung „Über Wasser gehen“ an der Seseke. Die Terminvorgabe kommt nicht von ungefähr: Denn am Asternweg soll eines der neuen Kunstobjekte zu „Über Wasser gehen“ entstehen.

Seseke-Brücke Asternweg auf einer größeren Karte anzeigen