Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Charly Hübner ist gleich zwei Mal zu sehen

Lüner Kinofest

Zwei Filme präsentiert Schauspieler Charly Hübner in diesem Jahr beim Kinofest in Lünen. Einmal verkörpert er einen Engelslehrling, ein anderes Mal einen Nachbarn, der einen Freund sucht.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 08.11.2011
Charly Hübner ist gleich zwei Mal zu sehen

Der Schauspieler Charly Hübner ist auch im Lüdia-Wettbewerbsfilm "Unter Nachbarn" zu sehen.

Derzeit steht Charly Hübner wieder als Ermittler für die ARD-Krimireihe „Polizeiruf 110“ als Ermittler Bukow vor der Kamera. Aber am Wochenende (12./13. November) kommt er zum Filmfestival in die Cineworld. In „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ (12. November, 15.30 Uhr, Cineworld) spielt Hübner „Emmanuel“, einen Engelslehrling im Weihnachtswagen. Dass er den Film drehte, war ein Wunsch seiner Nichte und seines Neffen, die ihn gerne mal in einem Weihnachtsfilm sehen wollten.

Als „Robert“ in „Unter Nachbarn“ (13. November, 10.45 Uhr) sucht er einen Freund, meint ihn gefunden zu haben und steigert diese Überzeugung ins Grauen. Hübner ist sehr gespannt auf die Reaktionen des Publikums auf die beiden ganz unterschiedlichen Filme. Für beide gab es - zumindest am Mittwoch - noch Karten in der Cineworld und im Internet auf der Kinofestseite.

Ausführliches Interview in der Zeitung
Mehr über die Filme und Charly Hübners weitere Pläne lesen Sie in der Mittwochsausgabe (9. November) der Lüner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt