Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Geschichte der "Grünen"

LÜNEN Wer seine Zukunft richten will, ist gut beraten, sich erst einmal in seiner Vergangenheit umzusehen. So machten sich gestern die Schützen aus Lünen und Westfalen auf den Weg nach Schwansbell, wo ihnen zu Ehren eine Sonderausstellung eröffnet wurde.

von Von Günther Goldstein

, 10.10.2007
Die Geschichte der "Grünen"

Eines der Ausstellungsstücke: Ein Schützenvogel aus Hilter von 1981.

Dr. Helmut Müller, Historiker und Volkskundler und noch im Ruhestand ehrenamtlich am Staatsarchiv in Münster tätig, hat seit rund 30 Jahren Schützenvögel und Ähnliches gesammelt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden