Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erinnerung gepflanzt

LÜNEN Die Lücke, die der Sturm Kyrill im Lippepark gerissen hatte, als er eine mächtege Eiche fällte, ist wieder gestopft. Denn die Schützen pflanzten dort anlässlich des 58. Westfälischen Schützentages am Freitagmorgen eine Blutbuche.

von Von Dieter Hirsch

, 12.10.2007
Erinnerung gepflanzt

Das soll wohl was werden mit der Blutbuche, wenn so viele Hande mithelfen.

Zwölf Jahren „Wachstumsvorsprung“ hat die Eiche im Lippeark, die die Schützen vor zwölf Jahren zum damaligen Schützentag gepflanzt hatten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden