Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frühschwimmer sind sauer

LÜNEN Die Frühschwimmer machen Druck: Nicht entzückt waren zwei Vertreterinnen der Frühschwimmer, die eine Unterschriftenliste gegen die Preiserhöhung überreichten, über die Aussage von Joachim Loddoch von der Bädergesellschaft, dass es derzeit nicht denkbar ist, eine Frühschwimmerkarte einzuführen, wie sie in anderen Städten längst gang und gebe ist.

von Von Beate Rottgardt

, 11.03.2008
Frühschwimmer sind sauer

Schwimmfreunde sind sauer über die Bad-Preiserhöhung.

„Mit dem derzeitigen Kassensystem geht das nicht“, so Loddoch. Eventuell wäre es im neuen Bad möglich, mit dessen Fertigstellung er in etwa zwei bis zweieinhalb Jahren rechnet. Eine gute Nachricht für die Frühschwimmer hatte er aber heute Morgen. Die Temperaturen in den Schwimmerbecken der Freibäder Cappenberger See und Brambauer werden dieses Jahr auch bei kühlen Außenwerten schwimmtauglich bleiben. Das liegt an Solarabsorbe-Anlagen, die in die Schwimmbecken  eingebaut werden. „Die Aufträge sind erteilt worden“, erklärte Loddoch.

Protest gegen Abschaffung der Jahres- und Saisonkarten

Über 60 Frühschwimmer demonstrierten mit ihrer Unterschrift, dass sie mit der Abschaffung der Jahres- und Saisonkarten nicht einverstanden sind. „Viele gehen 300 mal im Jahr schwimmen, die müssen jetzt drei 100er-Karten zu 180 Euro kaufen. Das sind 540 Euro im Vergleich zu 210 Euro für die Jahreskarte bisher“, rechnete Alexandra Haag vor. Und Gerlinde Kirchhoff betonte, dass gerade viele Senioren mit kleiner Rente die treuesten Frühschwimmer sind. „Die wird die Bädergesellschaft jetzt wohl als Kunden verlieren.“ Man habe nichts gegen eine moderate Erhöhung der Preise, aber diese Folgen könnten viele der seit Jahren aktiven Frühschwimmer finanziell nicht tragen.

Lesen Sie jetzt