Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gehbehinderter Mann niedergeschlagen

LÜNEN Opfer eines brutalen Straßenräubers wurde Sonntag gegen 22 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) ein 50-jähriger gehbehinderter Mann aus Selm. Dabei wurde er verletzt. Der Täter machte sich mit der Geldbörse davon.

03.03.2008

Nach Angaben des Geschädigten befand er sich zur Tatzeit am ZOB und wollte zum Gleisbereich. Er befand sich noch im Bereich des Fußgängertunnels unterhalb der Treppen, als er plötzlich von hinten von einem Unbekannten angegangen wurde. Der Mann versuchte, die Geldbörse aus der Gesäßtasche des Selmer zu ziehen. Trotz seiner Gehbehinderung wehrte sich das Opfer eine Zeitlang, bis beide Männer zu Boden fielen, teilt die Polizei mit.

Zeuge beobachtete den Überfall

Am Boden schlug der Täter mehrfach auf sein Opfer ein und es gelang ihm, die Geldbörse an sich zu bringen. Durch die Schläge erlitt der Selmer leichtere Verletzungen. Anschließend flüchtete der Unbekannte Richtung Münsterstraße. Diese Angaben werden weitestgehend von einem Zeugen bestätigt, der den Vorfall beobachten konnte, ohne jedoch noch eingreifen zu können.

Lesen Sie jetzt