Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geld für Brücke auftreiben

LÜNEN Die Rad-und Fußwegbrücke am Preußenhafen ist aus Sicht der Stadt eigentlich unverzichtbar.

von Von Dieter Hirsch

, 21.10.2007

Den größten Zuschuss gebe es mit 90 Prozent (1,215 Mio Euro) aus dem Ökologieprogramm Emscher Lippe (ÖPEL). Diese Förderquote soll aber ab 2008 reduziert werden, um mehr Projekte anzustoßen. Außerdem konkurriert die Brücke in diesem Programm mit anderen Projekten. Mit ÖPEL-Geldern (90 Prozent) sei die Brücke für die Stadt finanzierbar. Deshalb soll der Rat 25. Oktober der Verwaltung grünes Licht für weitere Verhandlungen geben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden