Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großbaustelle Schule

NORDLÜNEN Die Kardinal-von-Galen-Schule wird in den kommenden Jahren zur Großbaustelle: Mit einer ganzen Serie von Maßnahmen soll das Gebäude technisch auf Vordermann gebracht werden.

von Von Peter Fiedler

, 05.12.2007
Großbaustelle Schule

Die Kardinal-von-Galen-Schule in der Schulstraße steht vor umfangreichen Sanierungsmaßnahmen: Damit sollen vor allem die Brandschutzauflagen erfüllt und die Energiekosten gesenkt werden.

Schwerpunkte sind Brandschutz und energetische Sanierung: Um die Energiekosten zu senken, wird das Schulgebäude nach und nach neu gedämmt, erläuterte der Technische Leiter der Zentralen Gebäudebewirtschaftung, Manfred Becker, im ZGL-Betriebsausschuss. Eine neue Heizungsanlage und Elektroinstallation „spendiert“ ZGL der Schule ebenfalls.

Auch in der Turnhalle steht Handwerk auf dem Stundenplan: Sie erhält eine Wärmedämmung, neue Fenster und eine Deckenstrahlheizung. Auch diese Heizung ist Teil des Maßnahmenpakets energetische Sanierung. Zudem will ZGL den Kanalanschluss der Schule von der Akazienstraße zur Schulstraße verlegen lassen. Der Grund: Der Kanal ist sanierungsbedürftig und der Weg zur Schulstraße kürzer. Becker kündigte den Beginn der Baumaßnahmen für das nächste Jahr an. In mehreren Bauabschnitten würden sich die Arbeiten voraussichtlich bis in das Jahr 2010/2011 hinziehen. Was wann gemacht wird, hängt auch von den Mitteln ab, die ZGL im Wirtschaftsplan zur Verfügung stehen.

Teile des Schulgebäudes müssen wohl vorübergehend freigezogen werden, da nicht allein in den Ferien gearbeitet werden kann. „Wir werden eine Ausweichmöglichkeit in Form von Containern anbieten“, sagte Becker. Thomas Gössing (CDU) appellierte an ZGL, die Sanierung der Schule so gut es geht mit den Bauarbeiten für die Offene Ganztagsschule zu koordinieren, damit sich die Beeinträchtigungen in Grenzen halten.

Lesen Sie jetzt