Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hospital verbessert Berufs-Chancen von Gesamtschülern

LÜNEN Eine Lernpartnerschaft mit dem St.-Marien-Hospital soll dazu beitragen, dass Geschwister-Scholl-Gesamtschüler(innen) mit Praktika und anderen Schritten zur Berufsfindung erfolgreicher auf den Arbeitsmarkt zugehen. Bei der Vertragsunterzeichnung betonte sowohl Schulleiter Heinrich Behrens als auch Krankenhaus-Geschäftsführer Axel Weinand den wechselseitigen Nutzen der Vereinbarung.

von Von Karl-Heinz Knepper

, 07.03.2008
Hospital verbessert Berufs-Chancen von Gesamtschülern

Geschäftsführer Axel Weinand (r.) und Schulleiter Heinrich Behrens unterzeichnen den Vertrag zur Lernpartnerschaft.

Geplant ist u.a., dass im Rahmen des berufsvorbereitenden Praktikums des 9. Jahrgangs maximal 8 Gesamtschüler(innen) ein dreiwöchiges Praktikum im St.-Marien-Hospital absolvieren können.

Nachwuchs rekrutieren

Für das Krankenhaus, das jetzt schon auf einen absehbaren Fachkräfte-Mangel, speziell in der Pflege, zumarschiert, eine gute Chance, Nachwuchs zu rekrutieren.

Lesen Sie jetzt